pointiert + provokant + schockierend + spannend + sprachverliebt + tiefgründig + verspielt + ernst + grotesk + skurril + rotzig + unverblümt + bildreich + poetisch + morbide + mutig + lyrisch

faszinierend + feinfühlig + heftig + kräftig + morbide + mutig + lyrisch + wild + brutal + rotzig + verspielt
+ schockierend + amüsant + sprachverliebt + klar + pointiert + poetisch + nüchtern + trocken + schräg + grotesk + surreal + prägnant + rotzig + verspielt + melancholisch + ernst +

mone hartmans texte sind...fragmente der erzählkunst. allerdings solche, die gemeinhin ganze romane in nuce erahnen lassen. in ihrer sprache ist sehr viel "welt" zu spüren;

sie ist mutig und expressiv, mitunter experimentierfreudig. (...) umso mehr zeugt die risikobereitschaft der autorin von einem willen, gegen-dichtung zu schaffen, die sich nicht immer nur auf der sicheren seite weiß. (...) PARNASS INC.

Es gibt reichlich Content. Mone Hartman schreibt engagiert und sprachverliebt, dass die Lektüre zur Lust wird. Oliver Gassner /Literaturwelt

"Die Geschichte ist kurz und kräftig wie ein Paukenschlag, schockierend und amüsant" -  so urteilte die "Süddeutsche Zeitung" 2001 über den Text "Der Waschpulverschwanz" von Mone Hartman


Westfälischer. Anzeiger v. 27.Juni 2005 zur Prosa-Skizze "Verliebt, verlobt, -und aufgefressen": "Ihre bis ins Extrem weitergedachte Interpretation von zwischenmenschlicher Nähe, von "verzehrender Begierde" im wörtlichen Sinne, fesselte das Publikum. Hartmanns Zeilen profilierten sich durch einen ausgezeichneten Spannungsbogen. Ihre Sprache war klar, unverblümt und gleichzeitig poetisch."


"Als "provokante Prosaskizze, welche die Schranke zur Tabuzone überwindet", bezeichnet der Wiesbadener Kurier Mone Hartman's Text "Überall ist Grenzgebiet": "Bei der Beschreibung der psychischen wie physischen Grausamkeiten bleibt dem Publikum, soeben noch über mit Haschisch gefüllte Tampon-Attrappen amüsiert, das Lachen im Halse stecken. Die Trennlinie zwischen Lachen und Ernst ist fein  gezogen". (2003)


"Mone Hartman war als Autorin klug genug, um eine Vorstellung von den Grenzen ihrer Mittel zu haben.... Indes gingen ihre unverstellten Auskünfte über einen Knastbesuch unter die Haut.";
 Frankfurter Rundschau (Lesung "Überall ist Grenzgebiet", 2003)


"Und es gibt Autorinnen wie ... Mone Hartman, deren Werke manche in namhaften Verlagen erschienene Anthologie über junge deutsche Literatur bereichert hätten"; Süddeutsche Zeitung (2002).


Es gibt reichlich Content. Mone Hartman schreibt engagiert und sprachverliebt, dass die Lektüre zur Lust wird. 
Oliver Gassner /Literaturwelt


Mone Hartman live:"... hat eine direkte Art und schafft eine teilweise bizarr bedrohlich wirkende Atmosphäre" 
Sascha Walendy/Curklin


"Die Sprache der Texte ist dicht, überraschend, in großen Bögen atmend. Die Wortwahl ist von Neologismen durchsetzt, wobei diese sparsam und feinfühlig genug eingesetzt werden, um innerhalb kurzer Texte die Schwelle zur Überforderung nicht zu überschreiten. Der Leser ist (vor allem bei „der Waschpulverschwanz“) durch die Schnelligkeit der Sprache immer wieder gezwungen, Perspektivenwechsel zu vollziehen, Bezüge neu zu definieren, sich in schützende Position zu bringen, da einen die Sprache anspringt, da sie die Distanz zwischen Leser und Gelesenem überwinden will, da man sich plötzlich im Geschehen und dann im Blick des Betrachteten wiederfindet" (Auszug/Textgutachten: Verlag textdiebe- Müchen / Vajk Zelles, Sascha Straube)


"mone hartmans texte sind...fragmente der erzählkunst. allerdings solche, die gemeinhin ganze romane in nuce erahnen lassen. in ihrer sprache ist sehr viel "welt" zu spüren; sie ist mutig und expressiv, mitunter experimentierfreudig. (...) umso mehr zeugt die risikobereitschaft der autorin von einem willen, gegen-dichtung zu schaffen, die sich nicht immer nur auf der sicheren seite weiß. (...) hartman bietet großartiges webdesign, sicherlich state of the art im literarischen netz (...) PARNASS INC.


Vielleicht das interessanteste, was Literatur im Netz zu bieten hat. Sicherlich aber eine der aufwendigsten und modernsten Literaturseiten.  Martin von Arndt, Schriftsteller
 

.. nach nunmehr Jahren der Web-Erfahrung ist diese Seite das Faszinierendsteund Tiefgründigste, wasTHYLA in der Literaturweltdes weiten Internets jemalsgesehen hat.Technisch ein Feuerwerk anPerfektion, ein Geistesblitz an Ideenreichtum, der alles auf den Kopf stellt und dennoch den Nagel trifft (der Zeit/des Ich's). Texte, die so richtig tief unter die Haut gehen... all das in einem Design, bei dem selbst mancher berufsmäßige Web-Designer erblassen würde - und dann noch "wahnsinnig" viel mehr (im erstaunten Sinne) findest du bei Mone Hartman.

Thyla - Seiten der Poesie


Wenn es gelungene Selbstinszenierungen gibt, dann sind diese Seiten eine. Genial. Rami Hamze/Ex-Kulturative


die Webseiten der genialen Mone Hartman: Inzwischen zu einem anzusurfenden Muß avanciert. Der literarischen wie optischen Perfektion nah.Pseudopolis

Wer es mit avantgardistischer Literatur zu tun haben will, der sollte sich auf diesen Seiten umsehen. Mone [...] hat dahingehend etwas geschaffen, Wortgewebe, das fasziniert. Man muss sich nur die Mühe geben, regelmäßig drauf zu sein... auf den Seiten... 
Stephan Klement, Traumtod


click to enlarge
click to enlarge

+ schockierend + amüsant + sprachverliebt + klar + pointiert + poetisch+
faszinierend + feinfühlig + heftig + kräftig + morbide + mutig + lyrisch
pointiert + provokant + schockierend + spannend + sprachverliebt + tiefgründig + morbide + mutig + lyrisch
Notiertes